Häufig Gestellte Fragen – Motorrad Führerausweis

Um dir deinen Weg zum Führerausweis zu vereinfachen, haben wir eine umfassende Sammlung von Fragen und Antworten rund um alle Themen die dich bei diesem Vorhaben beschäftigen könnten zusammengestellt. Alles zum Motorrad Führerausweis, den Grundkursen und dem praktischen Fahrunterricht findest du auf dieser Seite.

Motorrad Prüfung, Grundkurse, Unterricht
Generelle Tipps
Auto Prüfung und praktischer Unterricht
Nothelferkurs
Theorieprüfung
Verkehrskundeunterricht

Falls deine Frage nicht beantwortet wird, oder eine Antwort unklar ist, freuen wir uns, wenn du dich bei uns meldest – damit wir das FAQ laufend erweitern und aktualisieren können 🙂

Motorrad Prüfung, Grundkurse und praktischer Unterricht

Welche Motorrad Führerausweise gibt es in der Schweiz?

Primär gibt es A, -A und A1 – und wenn man Motorfahrräder auch noch dazu nimmt, gibt es noch M.

KategorieAnforderungen
M– Motorfahrrad (Töffli) – ab 14 Jahren
– Elektro-Leichtmotorfahrrad (Elektrovelo) – ab 14 Jahren
A1– Motorrad, bis 50ccm, 4kW und 45km/h – ab 15 Jahren
– Motorrad, bis 125ccm, 11kW – ab 16 Jahren
-A– Motorrad, bis 35kW – ab 18 Jahren
A– Motorrad, ab 35kW – ab 18 Jahren (du musst dafür zuerst für 2 Jahre den 35kW Ausweis haben).
Die Schweizer Motorrad Führerausweis Kategorien

Was passiert während einer Motorrad Fahrstunde?

Wir treffen uns entweder beim Kurzparking am Bahnhof Bern, oder beim SVSA bei den Motorrad Parkplätzen. Dort besprechen wir zuerst den Ablauf der Lektion und du bekommst dein Funkgerät. Danach gehen wir entweder auf einen Übungsplatz um bestimmte Manöver zu schulen, oder begeben uns in den Strassenverkehr um anhand echter Beispiele die gelernten Aspekte zu üben. Nach der Fahrstunde unterhalten wir uns noch einmal über die wichtigsten Punkte der Lektion.

Wie viele Lernende kommen zu einer Motorrad Fahrstunde?

Damit du genügend Zeit hast um deine Fähigkeiten einzuüben, halten wir die Gruppen klein. Normalerweise sind wir nur zu zweit unterwegs. Wir bieten aber auch 2er Team Fahrstunden an, welche du je nach Bedürfnis buchen kannst.

Was passiert während den Motorrad Grundkursen?

Die Kurse sind in 3 Teile gegliedert, die individuelle Aspekte des Motorradfahrens betrachten. Zwischen den Kursen gibt es Überschneidungen um bereits gelerntes zu festigen, und danach durch neue Schwerpunkte zu erweitern.

Im Teil 1 der PGS geht es um Eigenverantwortung, die Funktionsweise des Motorrades, Fahrzeugbedienung, Sitzposition, Blickführung, Fahrzeugbeherrschung, Zielbremsen und Soziusfahren.

Im Teil 2 der PGS geht es um sichere, schnelle Bremsung, Verzweigungen, Kreisverkehrsplätze und korrektes Abbiegen, Benutzung der Fahrbahn und der Fahrstreifen und um partnerschaftliches Fahren.

Im Teil 3 der PGS dreht sich alles um Aufbauübungen für sicheres Kurvenfahren und Bremsen aus höheren Geschwindigkeiten. Dazu kommen Überland- und Gruppenfahrten.

Muss man die Motorrad Grundkurse machen?

Ja. Für den Erwerb der Motorrad Führerausweise A1 und A sind die Grundkurse obligatorisch. Falls du bereits einen Führerschein der Kategorie A1 hast, der vor dem 1. Januar 2021 ausgestellt wurde, musst du nur noch den dritten Teil der PGS besuchen.

Was bedeutet Motorrad PGS?

PGS steht für Praktische GrundSchulung. Im täglichen Leben, nennt man diese oft einfach Motorrad Grundkurs 🙂

Was passiert bei der Motorrad Führerprüfung?

Bei der praktischen Motorrad Führerprüfung triffst du dich mit dem:der Experten:in beim SVSA. Dort erhältst du eine kurze Einweisung über den Ablauf der Prüfung und dein Funkgerät. Meistens werden die Prüfungen mit zwei Lernenden gleichzeitig gemacht. Nach der Begrüssung folgt ein kurzer Fahrzeugcheck, worauf ihr euch bereits auf den Weg macht. Oft folgt danach die Fahrt zu einem Ort an dem die Grundmanöver vollzogen werden, danach kommt eine Überlandfahrt mit Notbremsung und ein kurzer Abschnitt auf der Autobahn. Am Ende befindet ihr euch wieder beim SVSA und dir wird nach einer kurzen Besprechung der Prüfung dein Prüfungsresultat mitgeteilt.

Nach der Prüfung teilt dir der:die Expert:in mit, ob du die Prüfung bestanden hast. Bei bestandener Prüfung erhältst du einen Eintrag im Lernfahrausweis, der dich berechtigt, das entsprechende Fahrzeug zu führen.

Den endgültigen Führerausweis erhältst du daraufhin per Post.

Welches Motorrad habe ich bei der Motorrad Führerprüfung?

An der Motorrad Prüfung fährst du dein eigenes Motorrad. Falls du kein Motorrad besitzt und dir für die Grundkurse und Fahrstunden ein Fahrzeug gemietet hast, dann empfehlen wir dir, mit dem Fahrzeug zur Prüfung zu erscheinen, mit dem du die meiste Zeit während der Ausbildung gefahren bist.

Was muss ich zur Motorrad Führerprüfung mitbringen?

  • Persönliche Schutzausrüstung (Helm, Stiefel, Handschuhe, Hose, Jacke)
  • Lernfahrausweis
  • Fahrzeugausweis

Was passiert wenn ich bei der Motorrad Führerprüfung durchfalle?

Nach der praktischen Motorrad Führerprüfung wird dir das Resultat direkt mitgeteilt. Falls du die Prüfung nicht bestanden haben solltest, empfehlen wir dir den Ablauf der Prüfung mit deinem:deiner Fahrlehrer:in noch einmal genau durchzugehen um den Fokus für die weitere Ausbildung zu definieren. Sobald du dich sicher fühlst kannst du dich wieder zur Prüfung anmelden.

Wie kann ich den Motorrad Lernfahrausweis beantragen?

Für den Motorrad Lernfahrausweis benötigst du das Gesuchsformular vom SVSA, einen gültigen Sehtest und eine gültige Urkunde des Nothelferkurses. Danach kannst du den Lernfahrausweis beim SVSA beantragen. – Wichtig: Der Lernfahrausweis der Kategorien A und A1 ist zuerst nur 4 Monate gültig. Während dieser Zeit musst du die Motorrad Grundkurse absolvieren. Nach den Kursen sendest du dem SVSA die Bestätigung, und das SVSA verlängert die Gültigkeit deines Ausweises um 12 Monate.

Wie lange sind Motorrad Lernfahrausweise gültig?

Die Lernfahrausweise der Kategorien A1 und A sind zuerst 4 Monate, und nach Abschluss der Motorrad Grundkurse (PGS) weitere 12 Monate gültig. Im Ganzen also 16 Monate.

Wie viele Fahrstunden benötige ich für den Motorrad Führerausweis?

Uns liegen keine statistischen Werte dazu vor. Aufgrund unserer eigenen Erfahrung ist die Anzahl Fahrstunden stark subjektiv (sie unterscheidet sich stark von Fahrschüler:in zu Fahrschüler:in). – Wie immer gilt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Muss ich Motorrad Fahrstunden nehmen?

Nein. Es ist jedoch empfehlenswert am Anfang Kontakt mit einer Fahrschule aufzunehmen um deine Fähigkeiten und Wissenstand zu prüfen. Wir empfehlen generell auch anfangs einige Fahrstunden zu nehmen, damit sich keine falschen Automatismen einschleichen.

Wo mache ich die praktische Motorrad Prüfung?

Die praktische Führerscheinprüfung für die Kategorien A1 und A findet jeweils in Bern statt – und started beim Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt SVSA am Schermenweg 5.

Wie kann ich mich zur praktischen Motorrad Prüfung anmelden?

Im Kanton Bern können sowohl Fahrschüler:innen als auch Fahrlehrer:innen eine Anmeldung zur praktischen Führerprüfung vornehmen. Die Anmeldung erfolgt via SVSA (Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt). Eine Anmeldung durch Fahrlehrer:innen ist üblicherweise sinnvoller, da diese:r dein Fahrkönnen einstufen können.

Wann kann ich mich zur praktischen Motorrad Prüfung anmelden?

Wenn dich dein:e Fahrlehrer:in anmeldet, ist es wichtig, dass du genau kommunizierst was deine Erwartungen sind. Dies erlaubt euch, einen optimalen Unterrichtsplan zu erarbeiten und gemeinsam auf euer Ziel hinzuarbeiten.

Falls du dich selber anmelden willst, ist es wahrscheinlich sinnvoll, zuerst eine Kontrollfahrt mit einem:einer Fahrlehrer:in zu machen um den Wissenstand festzustellen. – Es steht dir jedoch frei, dich anzumelden, wenn du das Gefühl hast bereit zu sein.

Wie lange dauert die praktische Motorrad Fahrprüfung?

Die Prüfung dauert 80 Minuten, wovon 60 Minuten gefahren wird. Es ist jedoch ratsam mit ~90 Minuten zu rechnen, damit man genügend Zeit hat den:die Verkehrsexpert:in kennen zu lernen, und mögliche Stausituationen im Verkehr einzuplanen.

Wie viele Fehler darf man bei der praktischen Motorrad Fahrprüfung machen?

Das Bestehen der Prüfung liegt im Ermessen des:der Verkehrsexpert:in – daher kann diese Frage nicht einfach mit “Punkten” – wie bei der Theorieprüfung – beantwortet werden. Du wirst während der Fahrstunden jedoch lernen, welche Aspekte absolut wichtig sind.

Wie bestehe ich die praktische Motorrad Fahrprüfung?

Die wichtigsten Aspekte sind sicherlich Konzentration, Ruhe und genaues Hinhören auf den:die Verkehrsexpert:in. Das Ziel der Verkehrsexpert:innen ist ein sicherer Strassenverkehr – sie stehen dir also neutral gegenüber. Falls dich dein:e Fahrlehrer:in zur praktischen Prüfung angemeldet hat, kannst du davon ausgehen, dass du alles hast um die Prüfung erfolgreich zu bestehen. Seriöse Fahrlehrer:innen würden dich nicht anmelden, wenn du nicht bereit wärst.

Wie viele Menschen bestehen die praktische Motorrad Fahrprüfung?

In der Schweiz bestehen laut der Statistik des ASA durchschnittlich über 60% der Schüler die praktische Motorrad Fahrprüfung beim ersten Mal. (quelle)

Wie viel kostet die Motorrad Fahrprüfung in Bern?

Die aktuellen Kosten für die Prüfung findest du auf der Seite des SVSA: https://www.svsa.sid.be.ch/de/start/svsa/gebuehren.html

Was sind die häufigsten Fehler bei der praktischen Motorrad Fahrprüfung?

Die häufigsten Fehler betreffen oft Aspekte die sich einfach vermeiden lassen. Stelle sicher, dass dein Funk gut funktioniert. Falls du den:die Expert:in nicht gut hörst, teile es ihnen unbedingt mit. Atme am Anfang der Prüfung ruhig ein und aus, um deinen Puls zu beruhigen und deine Sinne zu schärfen. Fahre erst los, wenn du bereit bist. Die gewonnene Aufmerksamkeit wird dir helfen Dinge wie den Fahrzeugcheck, den Schulterblick und das Blinken nicht zu vergessen. Denke daran, du hast dies oft genug geübt. Weiter ist es wichtig souverän zu fahren: das Tempo soll angemessen sein, die Beschilderung genau wahrgenommen und verfolgt werden, und die Umgebung genau beobachtet werden.

WhatsApp
Hallo! Schön dich kennen zu lernen :) Sende uns deine Frage, und wir melden uns schnellstmöglich bei dir.