Die 11 wichtigsten Dinge für den Motorrad Führerausweis in der Schweiz

Bild eines Motorrades, Typ Piaggio Vespa.

Auch Lust auf die Freiheit auf zwei Rädern? Den Wind im Gesicht? Mit dem Roller schneller durch den Verkehr? Dem Motorrad auf eine Tour durch Spanien? Mit der Vespa an die Aare?

Wir lieben alles was zwei Räder hat. Daher haben wir im folgenden Artikel die 11 wichtigsten Dinge für den Motorrad Führerausweis für dich zusammengefasst.

1. Welches Motorrad ist das richtige?

Vielleicht weisst du bereits mit welchem Motorrad du zukünftig in der Welt herumkurven willst. Dann erübrigt sich diese Frage natürlich 🙂 Falls du unsicher bist, empfehlen wir dir, bei verschiedenen Motorrad Fachgeschäften vorbeizuschauen um ein Verständnis zu entwickeln, welche Art von Motorrad dir am meisten zusagt. So lernst du auch gleich wie wichtig die richtige Grösse ist, und welche Motorräder für Fahranfänger:innen optimal sind. – Wir haben am Ende dieses Artikels eine Auswahl an Fachgeschäften für dich zusammengestellt.

2. Welchen Führerausweis brauchst du?

Da du nun weisst, welches Motorrad du fahren wirst, musst du dich um den Führerausweis kümmern. In der Schweiz gibt es 2 Hauptkategorien für Motor(fahr)räder, und eine Handvoll Unterkategorien, je nachdem, welche Leistung dein fahrbarer Untersatz hat. Hier kurz die Übersicht:

Art des MotorradesKategorie
Töffli (Mofa)M
Motorrad unter 11kW/125ccm (Vespas, Roller, Scooter, “kleine Motorräder”A1
Motorrad bis 35kWA-
Motorrad über 35kWA
Übersicht Motorrad Führerausweise Schweiz

Was du für die jeweiligen Führerausweise machen musst, haben wir in kurzen Anleitungen bereits aufgeschrieben: Kategorie A1 und Kategorie A.

3. Schutzausrüstung

Dein Leben und deine Gesundheit, und das Leben und die Gesundheit der anderen Verkehrsteilnehmenden ist wahnsinnig wichtig. In der Schweiz ist zwar nur ein zertifizierter Helm (achte beim online Kauf darauf) obligatorisch, bei der praktischen Prüfung wirst du aber auch Motorrad Handschuhe, Schuhe/Stiefel, Motorrad Jacke und Hose dabei haben müssen.

4. Fahrschule

Sobald du alles beisammen hast, wird es Zeit eine Fahrschule zu suchen. Wir empfehlen dir, dies zu tun bevor du zu viele Kilometer unter den Reifen hast, damit du von Anfang an die richtigen Abläufe kennenlernst. Nach den ersten Fahrstunden kannst du dich so perfekt vorbereitet auf der Strasse bewegen und die gelernten Aspekte üben. Achte bei der Wahl deiner Fahrschule darauf, dass die Fahrlehrer:innen erfahren sind, und Motorrad Fahrstunden nicht nur eine Nebensächlichkeit sind.

5. Nothelfer Kurs

Den Nothelfer Kurs musst du nur für die Kategorien A und A1 machen. Für den Töffli Führerausweis (also Kategorie M) brauchst du ihn nicht. – Falls du Fragen zum Nothelfer Kurs hast, findest du Antworten in unserem FAQ zum Nothelferkurs.

6. Theorieprüfung

Die Theorieprüfung musst du für alle Kategorien absolvieren. Für die Kategorie M musst du nur eine einfachere “Basistheorieprüfung” machen. Für die Kategorien A und A1 die normale Theorieprüfung. Wenn du bereits einen Führerausweis einer höheren Kategorie (zum Beispiel B, Auto) hast, dann musst du die Prüfung jedoch nicht wiederholen. – Falls du Fragen zur Theorieprüfung und deren Ablauf hast, schau dir am besten kurz unser FAQ zur Theorieprüfung an.

7. Grundkurse

Für die Führerausweise der Motorrad Kategorien musst du innerhalb von 4 Monaten nach Erhalt des Lernfahrausweises die Motorrad Grundkurse besuchen. Dort lernst du in kleinen Gruppen verschiedene Aspekte im Umgang mit dem Motorrad, und wie du dich im Strassenverkehr sicher bewegst. – Details zu den einzelnen Grundkursteilen findest du im Grundkurs Abschnitt im FAQ. Nach den Grundkursen wird dein Lernfahrausweis um 12 Monate verlängert.

Ein Verkehrsleitkegel auf dunklem Asphalt.

8. Fahrstunden

Mit deinem Lernfahrausweis ausgerüstet, den Grundkursen absolviert, der Schutzkleidung an und deinem Motorrad unter dir, geht es nun daran dein Wissen zu erweitern und das Gelernte zu festigen. Wir empfehlen dir eine gesunde Mischung aus Fahrstunden bei Fahrlehrer:innen und eigenständigem Lernen. – Wie bereits erwähnt ist es wichtig, dass sich am Anfang keine falschen Automatismen einschleichen, da es schwierig ist, diese wieder loszuwerden. Deshalb: Zuerst zur Fahrschule, dann auf die Strasse und wieder zurück 🙂

9. Verkehrskunde Unterricht

Für die Kategorien A1 und A musst du vor der praktischen Prüfung den Verkehrskunde Unterricht besuchen. Dort lernst du elementare Dinge zum Thema Sicherheit im Strassenverkehr, wichtige theoretische Aspekte im Umgang mit deinem Fahrzeug, und den optimalen Umgang mit anderen Verkehrsteilnehmenden.

10. Prüfungsvorbereitung

Vor deiner praktischen Führerprüfung empfehlen wir eine Vorbereitungslektion bei deinem:deiner Fahrlehrer:in zu nehmen. Dies erlaubt dir, dich “aufzuwärmen”, die Sinne zu schärfen, und den Verkehr/das Wetter des Tages bereits etwas zu erkunden.

11. Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung findet meist in 3er Teams statt: 2 Fahrschüler:innen und 1 Expert:in. Mit einem Funk ausgerüstet macht ihr euch so auf den Weg – meistens zuerst an einen Ort an dem ihr Manöver macht, und danach in den Verkehr.

Fazit

Tja, das sind also unsere 11 wichtigsten Punkte um dich möglichst bald auf 2 Rädern auf der Strasse zu begrüssen. Wir freuen uns, dich in der Gemeinschaft der Töff Fahrenden willkommen zu heissen.

Fragen

Falls du weitere Fragen zum Thema Motorrad Führerausweis hast, dann kannst du dich entweder direkt bei uns melden (wir freuen uns!), oder noch etwas in unserem FAQ zum Motorrad Führerausweis blättern.

Motorrad Fachgeschäfte

Diese Liste von Motorrad Fachbetrieben in Bern ist natürlich nicht abschliessend. Wir empfehlen die Unternehmen aufgrund unserer persönlichen Erfahrung:

We are your driving instructor in Bern

A picture depicting the golden gate bridge at sunset.

Driving Lessons in English

As one of the few driving schools in Bern, we’re offering driving lessons in english, to help you get your Swiss Driving License – or, if you already hold a driving license from another country, exchange your license for a Swiss one.

New Car Driving License

If you don’t currently hold a driving license from another country and want to drive in Switzerland, the process for getting the Category B License (cars) or one of the Category A Licenses (motorcycles) is identical for you as for Swiss citizens: you’ll take a first-aid course, get a short eye exam at an optometrist, take the practical theory test (which is all about Swiss driving laws and traffic) after which you can start taking driving lessons. In parallel to the lessons you’ll attend what’s called a “Verkehrskundekurs” (also: “VKU”) followed by the practical driving exam.

Existing Driving License

If you already hold a driving license from another country, you can exchange that for a Swiss license. In fact you’ll have to exchange it if you’re planning to stay in Switzerland for more than 12 months (if so, start early to ensure there are no gaps in your allowance to drive). The process for exchanging your current license differs slightly depending on where the license was first issued. It always starts with an eye exam, a filled out exchange form and a passport picture of yourself though.

Details

You can find everything about both cases on our new page about driving lessons in english. – And since we haven’t translated all the content on our site yet, we are more than happy if you reach out to us, so we can discuss your specific case.

Happy driving in Switzerland, and welcome!

4. Juni 2022 – Neue Staffel Motorrad Grundkurse

Motorradfahrer:in auf Strassenmotorrad.

Ab dem 4. Juni 2022 startet eine neue Staffel Motorrad Grundkurse (Teile 1, 2 & 3).

Mehr zu den Grundkursen

Die Motorrad Grundkurse (“PGS”) sind für die Führerausweise der Kategorien A1 und A ein obligatorischer Teil der Ausbildung. – Du musst sie innerhalb der ersten 4 Monate nach Erhalt des Lernfahrausweises besuchen, damit danach dein Ausweis um weitere 12 Monate verlängert wird.

Inhalte

In den Kursen werden verschiedene Aspekte des Motorradfahrens erörtert und trainiert. Vom Verständnis des Fahrzeuges, über Sicherheitsrelevante Themen bis zu praktischen Übungen (Anfahren, Abbremsen, Balance, Stabilisierung,..) und Manövern (Kreisfahren, Spurgassfahren,..) – Teile davon werden danach auch an der praktischen Motorradprüfung geprüft.

Anmelden

Anmelden kannst du dich wie immer direkt online: Anmeldung Grundkurse

Wichtig: Die einzelnen Teile (1, 2 & 3) werden separat gebucht.

Treffpunkt

Wir treffen uns jeweils bei den Motorrad Parkplätzen beim Strassenverkehrsamt in Bern.

Mitnehmen

Für die Kurse benötigst du deinen Lernfahrausweis, die Sicherheitsausrüstung (Helm, Handschuhe, Schuhe/Stiefel, Jacke, Hosen) und natürlich dein Motorrad.

Fragen?

Falls du Fragen zu den Grundkurse hast, dann melde dich einfach kurz bei uns.

Also, wir freuen uns auf dich! Das Wetter scheint es mit uns Motorfahrer:innen gut zu meinen 🙂

Gutscheine für Fahrstunden

Gutschein für Fahrstunden in Bern.

Möchtest du deinen Liebsten die Freiheit im Auto, oder auf dem Motorrad schenken? Ist das Gotte-/Göttikind bereit für die ersten Ausflüge auf Rädern? – Dann haben wir etwas für dich 🙂

Neu gibt es bei uns Gutscheine für unsere Abonnemente für Fahrstunden.

Die Bestellung ist ganz einfach. Gutschein auswählen, Namen der:des Glücklichen und deine Email Adresse eingeben, entsprechenden Betrag überweisen, und schon senden wir dir den persönlichen Gutschein per Post zu.

14. Mai 2022 – Motorrad Grundkurs Teil 3

Am 14. Mai 2022 führen wir wieder einen Motorrad Grundkurs Teil 3 durch. Wir begrüssen unsere Fahrschüler:innen wie immer beim SVSA.

Anmeldung

Anmelden kannst du dich wie immer gleich online. Du benötigst dazu nur dein Geburtsdatum und die Ausweisnummer deines Lernfahrausweises. – Aber du findest alle Details dazu auf der Anmeldeseite für die Grundkurse.

Informationen

Die Grundkurse sind für alle zukünftigen Motorradfahrer:innen obligatorisch. Was wir in den einzelnen Teile genau anschauen findest du auf der Seite zu den Grundkursen.

Fragen?

Falls du Fragen zu den Kursen, den Daten, den Teilen, oder zum Motorrad Führerausweis hast, dann freuen wir uns auf deine Nachricht 🙂

Ganz einfach zum Auto Führerausweis

Lichter auf Strasse zu schneebedeckten Bergen.

Um es für dich noch einfacher zu machen den Auto Führerausweis zu machen, haben wir uns hingesetzt, und den genauen Ablauf (oder auch “Das Labyrinth”) in einer einfachen Übersicht dokumentiert.

Das Resultat findest du auf unserer neuen Dein Weg zum Auto Führerausweis Seite.

Dort werden die einzelnen Schritte in aller Kürze und in normaler Sprache beschrieben 🙂 Kein Amtsdeutsch, keine unerklärlichen Fachausdrücke, und dafür einfach hilfreiche Erklärungen und Links zu den entsprechenden Stellen, die dir bei jedem Schritt weiterhelfen.

Und da ein Bild mehr als tausend Worte ist, haben wir uns auch die Zeit genommen, ein Flussdiagramm zu machen.

Falls immernoch etwas fehlt, oder die Erklärungen doch nicht so klar sind wie wir uns das vorstellen, dann freuen wir uns, wenn du dich bei uns meldest. Via email, WhatsApp, Telefon… oder auch mit einem Brief auf deinem schönsten Briefpapier 🙂 – Wir werden die Änderungen dann entsprechen vornehmen, damit das Howto für zukünftige Fahrschüler:innen noch klarer wird.

7. Mai 2022 – Motorrad Grundkurs Teil 2

Am Samstag, 7. Mai 2022 treffen wir uns für den nächsten Motorrad Grundkurs Teil 2.

Anmeldung

Wie immer kannst du dich direkt online für den Kurs anmelden. – Dort findest du auch alle weiteren Informationen zum Kurs. (Falls deine Frage nicht beantwortet wird, freuen wir uns auf deine Nachricht. – Auch damit wir die Seite danach noch besser machen können 🙂 )

Informationen

Die Grundkurse sind eine Bedingung für die Motorrad Führerausweise A1 und A. Du musst die Kurse innerhalb von 4 Monaten nachdem dir der Lernfahrausweis ausgestellt wurde absolvieren, damit der Ausweis um weitere 12 Monate verlängert wird. Was wir in den Kursen genau machen, findest du übrigens in unserer Übersicht zu den Motorrad Grundkursen.

Fahrstunden online buchen

Damit es unsere Fahrschüler:innen noch einfach haben, kann bei bei uns neu Termine für Auto Fahrstunden (und natürlich auch Motorrad Fahrstunden) gleich online buchen 🙂

Das funktioniert ganz einfach:

  1. Besuche unsere neue Fahrstunden Buchungsseite.
  2. Wähle den Tag der dir am besten passt.
  3. Wähle die entsprechende Zeit.
  4. Teile uns deinen Namen, deine Telefonnummer und deine Email Adresse mit.
  5. …und sende das Formular ab 🙂

Bei den Anmerkungen kannst du uns übrigens mitteilen, falls du eine Motorrad Fahrstunde, eine Kontrollfahrt, oder ein individuelles Training buchen möchtest. Wenn du nichts erwähnst, gehen wir davon aus, dass du dich für eine Auto Fahrstunde angemeldet hast.

Wenn wir die Buchung empfangen haben, gleichen wir kurz unsere Kalender ab und melden uns dann bei dir um den Termin zu bestätigen. – Und ja, in Zukunft planen wir diesen Schritt auch zu automatisieren, damit alles noch einfacher wird.

Bild eines Kalenders

Mehr Informationen zum Auto Führerausweis

Falls du nun noch Fragen zum Auto oder Motorrad Führerausweis hast, dann findest du detaillierte Informationen zu allen drei Themen auf diesen Seiten:

Und falls danach weiterhin Fragezeichen um den Kopf schwirren, kannst du uns natürlich auch gerne schreiben. Am einfachsten via WhatsApp (via Button unten in der rechten Ecke dieser Seite) oder einfach via Kontaktformular.

Treffpunkt

Normalerweise treffen wir unsere Fahrschüler:innen beim Kurzparking am Bahnhof Bern:

Du kannst uns aber auch gerne einen anderen Abholort vorschlagen 🙂

WhatsApp
Hallo! Schön dich kennen zu lernen :) Sende uns deine Frage, und wir melden uns schnellstmöglich bei dir.