Autofahren im Alter

Autofahren im Alter.

Wir alle werden älter. – Und das nicht nur individuell, sondern auch demographisch betrachtet.

Während wir 1981 durchschnittlich noch auf 75 Jahre hoffen konnten, waren es 2020 bereits 83 Jahre.

Statistik Lebenserwartung Schweiz 2081 - 2020.
Lebenserwartung Schweiz – 2018 – 2020 (quelle)

Daraus folgt, dass immer mehr ältere Menschen im Strassenverkehr unterwegs sind.

Aufgrund der Statistiken des ASTRA ist ersichtlich, dass Verkehrsteilnehmende über 65+ im Vergleich zu den jüngeren Generationen proportional am zweithäufigsten als Hauptverursachende bei Verkehrsunfällen identifiziert wurden.

Führerausweishalter:innen nach Altersgruppe.
Anteil Führerausweishalter:innen nach Altersgruppe (quelle)
Verkehrsunfälle pro Altersgruppe.
Anteil Verkehrsunfälle mit Personenwagen nach Altergruppe (quelle)

Die Gründe dafür sind vielfältig und natürlich auch sehr individuell. Objektiv betrachtet gibt es einige Aspekte, die im Alter prävalenter werden: abnehmende Reaktionsfähigkeit, körperliche Mobilität, Sehschärfe, Hörvermögen und Fahrpraxis.

Daher müssen in der Schweiz Verkehrsteilnehmer:innen mit Führerausweisen der Kategorien A, A1 (Motorrad), B (Personenwagen) und G (landwirtschaftliche Fahrzeuge) ab dem 75. Lebensjahr alle 2 Jahre eine obligatorische medizinische Kontrolluntersuchung durchführen. (SVG 741.01, Art 15d)

Selbsteinschätzung

Diese Regelung ist oft etwas umstritten – sind 75. Jährige heute doch oft top fit und verfügen über langjährige Erfahrung im Strassenverkehr.

Trotzdem geht es allen gleich: man fragt sich ab und zu ob man dem Strassenverkehr und dessen Anforderungen auch wirklich im vollen Umfang gewachsen ist. Schliesslich betreffen Unfälle nicht nur die eigene Person, sondern oft auch andere Verkehrsteilnehmende. – Die Reaktionen darauf sind sehr persönlich: man kauft ein Fahrzeug mit Sicherheitsassistenten, das in-allen-Tests-als-sicherestes-Fahrzeug gekürte Auto, fragt bei der hausärztlichen Untersuchung nebenbei ob man kurz einen Sehtest machen könnte, fährt etwas langsamer, vermeidet die Autobahn, den Stossverkehr,…

Daher ist es wichtig, dieses Risikobewusstsein ernst zu nehmen: Je länger die praktische Prüfung her ist, desto grösser sind die Änderungen im Verkehr – und möglicherweise auch die im Körper.

Und wahrscheinlich wünschen wir uns alle, dass alle Verkehrsteilnehmenden denen wir täglich auf der Strasse begegnen in erstklassiger Form, komplett ausgeschlafen und aufmerksam sind.

Daher empfehlen wir die Kontrolluntersuchung als eine Möglichkeit zu sehen, das eigene Selbstvertrauen zu stärken, und wieder mit Freude und Gelassenheit im Strassenverkehr unterwegs zu sein.

Private Kontrollfahrt

Unsere Fahrschule bietet private Vorbereitungsfahrten für die Kontrollfahrt an. – Die Kontrollfahrt wird angeordnet, wenn bei der medizinischen Kontrolluntersuchung Zweifel aufkommen.

Und natürlich kannst du (oder: Sie) bei uns jederzeit eine Fahrstunde buchen, damit du (oder: Sie) einerseits objektives Feedback zu deinen (oder: Ihren) Fahrfähigkeiten erhältst, und auch, um über die neusten Änderungen im Strassenverkehr wieder einmal “à jour” gebracht zu werden.

Falls du (oder: Sie) Fragen zum Thema Autofahren im Alter hast, dann melde dich (oder: Sie sich 🙂) unverbindlich bei uns, damit wir die Anliegen besprechen und eine optimale Fahrstunde zusammen planen können.

Von Marco Gerber

Ich bin seit über 10 Jahren Fahrlehrer in Bern. Menschen auf ihrem Weg zum Führerausweis zu begleiten ist meine Leidenschaft. > mehr über mich

WhatsApp
Hallo! Schön dich kennen zu lernen :) Sende uns deine Frage, und wir melden uns schnellstmöglich bei dir.