Nachhaltig Auto Fahren

Als Fahrschule ist es uns natürlich ein wichtiges Anliegen, dass unsere Fahrschüler:innen früh mit dem Thema Nachhaltigkeit beim Autofahren in Kontakt kommen. Daher besprechen wir in unseren Fahrstunden nebst sicherheitsrelevanten Aspekten auch das ökologische und ökonomische Fahren.

Sind Auto fahren und Nachhaltigkeit ein Widerspruch?

Generell kann man das sicher so auslegen. Alle Arten der Fortbewegung die nicht nur menschliche Fähigkeiten beanspruchen sind im Grunde genommen wenig nachhaltig. Ob Rollschuhe, die in fernen Ländern produziert werden, Velos, E-Bikes, Motorräder oder eben Autos, sind alle Fortbewegungsmittel der Umwelt grundlegend nicht zuträglich. Wenn man jedoch davon ausgeht, dass sich der moderne Mensch effizient von A nach B (Wohnort zur Arbeit, zu einem Spital, ..) bewegen können muss, ist es elementar, sich mit der Nachhaltigkeit auseinander zu setzen.

Wie fährt man nachhaltig Auto?

Beim Auto (und Motorrad) fahren, sind folgende Punkte wichtig:

1. Angepasste Geschwindigkeit

Voraussehendes Fahren, und die daraus resultierende angepasste Geschwindigkeit bieten eine gute Grundlage. Schnelles Anfahren und starkes Abbremsen sind ineffizient und der CO2 Ausstoss ist erhöht.

2. Kurze Distanzen

Autos erreichen eine höhere Effizient (und niedrigeren CO2 Ausstoss) sobald sie die optimale Betriebstemperatur erreicht haben. Diese wird jedoch meist erst nach 50-100km erreicht, was im Umkehrschluss bedeutet, dass es immer sinnvoll ist, für kurze Strecken auf eine andere Art der Fortbewegung umzusteigen.

3. Niedrigtouriges Fahren

Bei handgeschalteten Fahrzeugen sollte darauf geachtet werden möglichst tieftourig zu fahren, und, wenn die maximal empfohlene Drehzahl erreicht ist, möglichst schnell in den nächsthöheren Gang zu schalten. Sinnvolle Grenzwerte sind 2000 für Stadt-/Landfahrten und 3000 für Fahrten auf der Autobahn.

4. Motor Ausschalten

Bei Wartezeiten über 30 Sekunden, ist es sinnvoll den Motor auszuschalten. Heutige Fahrzeuge verfügen über effiziente Zündungen, die dazu führen, dass der CO2 Ausstoss vermindert wird.

5. Gewicht reduzieren

Ob volle Kofferräume oder ungenutzte Gepäckträger: Je weniger Gewicht ein Fahrzeug bewegen muss, desto tiefer wird der Treibstoffverbrauch und damit auch der CO2 Ausstoss.

6. Energiegebrauch reduzieren

Ähnlich ist es mit den Energieverbrauchern innerhalb des Autos: Die Klimaanlage nur zu benutzen wenn dies sinnvoll ist hilft, den Verbrauch des Fahrzeuges zu reduzieren und damit die Umwelt zu schonen.

7. Regelmässige Wartung

Gut unterhaltene Fahrzeuge fahren effizienter und schonender. Daher sind regelmässige Ölwechsel, regelmässige Reifendruckkontrolle und generell ein sorgsamer Umgang mit dem Auto gute Bausteine um nachhaltiger zu fahren.

8. Optimaler Reifendruck

Ein um 0.5bar erhöhter Reifendruck reduziert den Rollwiderstand, und hilft daher bei Treibstoff sparen. Dies führt einerseits zu teiferem CO2 Ausstoss – aber natürlich auch zu entsprechenden Ersparnissen.

9. Vorausschauendes Fahren

Und wie eingangs bereits erwähnt, lehren wir an unserer Fahrschule vorausschauendes Fahren. Optimale Abstände zwischen Fahrzeugen, welche das An- und Abfahren minimieren, die Notwendigkeit zu bremsen reduzieren, in tiefen Touren zu fahren und dabei noch die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmenden zu erhöhen sind alles Aspekte die zu nachhaltigerem Umgang mit dem Auto führen.

Kurse

Unsere Fahrschule bietet Kurse zum Thema Nachhaltigkeit an. Diese organisieren wir jeweils auf Anfrage, und richten sie auf dich persönlich, oder auf eine Gruppe aus. Melde dich bei uns, wenn du dich für das Thema interessierst.

Von Marco Gerber

Ich bin seit über 10 Jahren Fahrlehrer in Bern. Menschen auf ihrem Weg zum Führerausweis zu begleiten ist meine Leidenschaft. Mehr zu mir: https://www.bernerfahrschule.ch/fahrlehrer-bern/

WhatsApp
Hallo! Schön dich kennen zu lernen :) Sende uns deine Frage, und wir melden uns schnellstmöglich bei dir.