Tipps für Neulenker:innen

Praktische Führerprüfung bestanden? Führerausweis in den Händen? Herzliche Gratulation!

Da du nun für 3 Jahre den Führerausweis auf Probe haben wirst, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, die wir in unserer Arbeit als Fahrschule gelernt haben.

1. Besuche den Weiterbildungskurs

Wir empfehlen der Weiterbildungskurs etwa 6 Monate nach der Fahrprüfung zu besuchen. Der WAB (für “Weiterausbildung”) ist ein obligatorischer 1 tägiger Kurs, an dem du praktische Erfahrung in Grenzsituationen sammelst. Während rund 7 Stunden wirst du mit deinem eigenen Fahrzeug lernen wie sich Umwelteinflüsse und Strassenverhältnisse auf das Fahrverhalten auswirken. Den Kurs musst du innerhalb von 12 Monaten nach bestandener praktischer Autoprüfung besuchen, melde dich daher früh genug an. – Unsere Fahrschule arbeitet mit dem Fahrzentrum Lyss zusammen, wir unterstützen dich gerne bei der Anmeldung.

2. Fahre weiterhin vorausschauend

Voraussehen von möglichen Gefahren, und rechtzeitiges Erkennen der Verkehrslage sind elementar für sicheres Fahrverhalten. Fahre mit angepasster Geschwindigkeit, halte die Abstände ein, und fahre generell defensiv. Den Überblick auf der Strasse zu haben zeichnet die besten Lenker:innen aus. Zudem macht der Verkehr im freundlichen Verkehrsteilnehmenden einfach mehr Spass 🙂

3. Lerne, vertiefe, fokussiere

Wie du bereits weisst, gilt für Neulenker:innen ein absolutes Alkoholverbot im Strassenverkehr. Da du noch kaum Fahrpraxis hast, und sich die Automatismen der Strasse erst noch einprägen müssen ist es unabdingbar, dass du dich voll und ganz auf den Verkehr konzentrieren kannst. Alkohol und andere Drogen, Mobiltelefone oder sonstige Ablenkung machen dich zu einem:einer schlechteren Autofahrer:in und führen zu einem erhöhten Sicherheitsrisiko für dich und die anderen Verkehrsteilnehmenden. Ruhiges, fokussiertes Lernen erlaubt dir das in der Fahrschule Gelernte zu vertiefen und deine Sinne zu schärfen.

4. Lerne dein Fahrzeug kennen

Alle Fahrzeuge haben ihre ganz bestimmten Eigenheiten. Diese kennenzulernen und optimal einzusetzen machen dich zu einem:einer guten Fahrzeuglenker:in. Achte beim Kauf des Fahrzeuges darauf, dass du bei der Testfahrt ein gutes Gefühl hast, alle Bedienungselemente an für dich passender Stelle sind, und du einen guten Rundumblick hast. Das beste Auto ist nicht das Teuerste, das Schönste vielleicht nicht das Beste. Für dich. Im Moment.

5. Fahre mit Freude

Alle fühlen sich am Anfang unsicher, wenn sie alleine im Strassenverkehr unterwegs sind. Diese Unsicherheit schärft jedoch auch deine Sinne, und du fährst achtsamer. Geniesse die Zeit auf der Strasse und den Lernprozess den du durchläufst. So wirst du automatisch eine Freude am Fahren entwickeln – an diesen Momenten im eigenen Raum, mit der eigenen Musik.

Falls du dich nach der Prüfung ängstlich oder unsicher fühlst, beraten wir dich gerne. Melde dich einfach bei uns, damit wir in einem unverbindlichen Gespräch gemeinsam eine Lösung erarbeiten können.

Von Marco Gerber

Ich bin seit über 10 Jahren Fahrlehrer in Bern. Menschen auf ihrem Weg zum Führerausweis zu begleiten ist meine Leidenschaft. Mehr zu mir: https://www.bernerfahrschule.ch/fahrlehrer-bern/

WhatsApp
Hallo! Schön dich kennen zu lernen :) Sende uns deine Frage, und wir melden uns schnellstmöglich bei dir.